Warenkorb (0)

Netzwerkbetrieb

Eigentlich ist die Vorabversion von TSV-Office ja für den Einzelplatzbetrieb gedacht, aber wer etwas Aufwand betreibt, kann sie auch im Netzwerkbetrieb testen.

Voraussetzung ist ein fertig installierter Datenbankserver – ein Rechner, auf dem die Valentina Server Software läuft. Dies kann ein Rechner im lokalen Netzwerk sein oder aber auch ein Rechner im Internet. Die Valentina Server Software gibt es für Windows, Mac und Linux – für gemeinnützige Vereine sogar in einer kostenlosen Version mit bis zu zehn gleichzeitigen Verbindungen: https://valentina-db.com/de/get-free-server

Die Installation wird, für die drei unterstützten Betriebssysteme, hier erklärt: https://valentina-db.com/docs/dokuwiki/v8/doku.php?id=valentina:products:vserver:manual:install:install

Sobald der Server installiert, eingerichtet und ein Benutzer angelegt ist, können Sie die Vorabversion von TSV-Office in Betrieb nehmen. Wählen Sie im Datenbankfenster bei der Frage, wo die Datenbank angelegt werden soll, „Remote“ anstatt „Local“ aus und tragen die benötigten Angaben zur IP-Adresse des Servers, dem Benutzernamen und -kennwort ein und lassen dann die Datenbank auf dem Server erstellen.

Einrichtungsdialog

Installieren Sie die Vorabversion von TSV-Office auf einem zweiten oder dritten Arbeitsplatz und tragen dort die gleichen Serverangaben ein. Dann arbeiten alle drei Arbeitsplätze mit den gleichen Daten des Datenbankservers.

Die Vorabversion kann bis zu drei Mal aktiviert werden, d.h. Sie können den Netzwerkbetrieb mit max. drei Arbeitsplätzen testen.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Infos erwünscht ? Kontakt